D
E
1998 konnte ein
erster Meilenstein
gesetzt werden:
Die Farm
«Queen of Africa»
wurde gegründet ...

Unsere kleine Farm



In den ersten fünf Jahren nach 1993 finanzierte Milani Kleinbauern, kaufte ihnen die erntereifen Ananas ab und exportierte diese. 1998 konnte ein erster Meilenstein gesetzt werden: Die Farm «Queen of Africa» wurde gegründet, und auf 200 Hektaren begann die eigene Produktion von Ananas. Im Verlauf der Jahre konnte immer mehr Land unter Pacht genommen werden, und so zählen wir aktuell mit 800 Hektaren zu den relevanten Ananasproduzenten in Westafrika. Im Jahr 2007 wurde mit dem Neubau einer Packstation mit integriertem Kühlhaus im Zentrum der Plantage ein weiteres zukunftsweisendes Kriterium für den nachhaltigen Erfolg realisiert.

In diesen Jahren prägten zwei zentrale Veränderungen das Geschäft mit Ananas:

Einerseits wurde die Luftfracht mehr und mehr durch den Seeweg ersetzt. Grund dafür waren Ansprüche seitens der Detailhändler, die einer breiteren Käuferschaft preisgünstige Ananas anbieten wollten. Mit den nahezu parallel verlaufenden Weiterentwicklungen in der Kühltechnologie für Seefracht wurde es möglich, diese sensible Fracht kostengünstiger zu transportieren.

Andererseits setzte sich die von Costa Rica her per Seefracht transportierte MD2 als DIE ANANAS durch und verdrängte die anderen, traditionelleren Sorten.

Milani Ltd. passte sich diesen Entwicklungen an und baut seit 2003 auf bis zu 80 Prozent der Anbaufläche die Sorte Sweet Gold (wie wir die MD2 bei uns nennen) an.
118#63##0